Schaubergwerk Ulpenalpe Goldschaubergwerk Zell am Ziller Schaubergwerk Hochfeld Schaubergwerk Kupferplatte Schaubergwerk Leogang Terra Mystica und Terra Montana Heilklimastollen Friedrich Silberbergwerk Ramingstein Schaubergwerk Bromriesen Der Keltenberg Heilstollen Oberzeiring Schaubergwerk Oberzeiring Kupferschaubergwerk Radmer Schaubergwerk Hüttenberg Obir Tropfsteinhöhle Sunfixlhöhle Schaubergwerk Arzberg Schaubergwerk Seegrotte

Schaubergwerk Arzberg

Rohstoff:                            Bleiglanz
Letzter Abbau:                  1927
Schaubergwerk seit:        1995

500 Jahre

Eine intensive, fast 500 Jahre andauernde Bergbautätigkeit hat im Raume Arzberg-Haufenreith bedeutende Spuren hinterlassen.

Lagerstätten

Die hier vorhandenen Lagerstätten wurden bereits im ausgehenden Mittelalter entdeckt und in Abbau genommen.

Der allgemeine Niedergang des Erzbergbaues in den Alpenländern ab der Mitte des 16. Jhd. Brachte auch Arzberg-Haufenreith mit sich.

Erzknappe

In den Matriken der Pfarre Fladnitz an der Teichalm, wohin Arzberg eingepfarrt war, scheint immer wieder die Berufsbezeichnung ?Artzknapp? ? Erzknappe auf.