Schaubergwerk Ulpenalpe Goldschaubergwerk Zell am Ziller Schaubergwerk Hochfeld Schaubergwerk Kupferplatte Schaubergwerk Leogang Terra Mystica und Terra Montana Heilklimastollen Friedrich Silberbergwerk Ramingstein Schaubergwerk Bromriesen Der Keltenberg Heilstollen Oberzeiring Schaubergwerk Oberzeiring Kupferschaubergwerk Radmer Schaubergwerk Hüttenberg Obir Tropfsteinhöhle Sunfixlhöhle Schaubergwerk Arzberg Schaubergwerk Seegrotte

Heilklimastollen Friedrich

Rohstoff:                            Bleiglanz / Zinkblende
Letzter Abbau:                  1993
Heilklimastollen seit:         1990

Sich frei atmen und wohlfühlen?

Schon die alten Völker suchten die Geborgenheit, Behaglichkeit und Ruhe der Höhlen und Grotten zur Mediation und Entspannung auf. Die Spelaotherapie im Heilklimastollen ?Friedrich? schafft Linderung bei Atemwegserkrankungen und Allergien, wirkt positiv auf überempfindliche Haut, stärkt das Immunsystem und fördert den Stressabbau. Die Luft im Heilklimastollen ist frei von allen Belastungen, hat eine hohe Luftfeuchtigkeit von 99 % und eine konstante Temperatur von plus 8 Grad Celsius. Eine entzündungshemmende und schleimlösende Wirkung ist die Folge. Dazu der Pionier des Heilklimastollens ?Friedrich?, Lungenspezialist Univ. Prof. Dr. Olav Wieser: ?Das Schöne an der Therapie im Heilklimastollen ist der Umstand, dass man den leidenden Menschen ohne Medikamente helfen kann.?

Die zwei geräumigen Therapiegrotten befinden sich 100 Meter im Berginneren. Der großzügig gestaltete Zugang ist ebenerdig, lässt keine Platzangst entstehen und dient den Besuchern zum langsamen Aklimatisieren. Einen kurmäßigen Aufenthalt von einer bis 3 Wochen zur Entlastung und Regeneration der Atemwege empfiehlt die Kurärztin Dr. Hemma Wächter.